Mitteilung der FSV an die Medizinische Fakultät Münster

Kategorie: Allgemeines

Liebe Studierende, 

wir als Fachschaft möchten euch gerne darüber informieren, was die Fachschaftsvertretung in einem Statement von unserer Fakultät zu den Blockpraktika fordert:

„Die Fachschaftsvertretung der Medizinstudierenden der Fakultät Münster reagiert mit dieser Mitteilung auf die kurzfristige Absage aller aktuellen sowie im Sommersemester 2020 noch geplanten Blockpraktika im Rahmen der klinisch-universitären Lehre vom 16.09.2020.

  1. Wir fordern die Fakultät auf, die bereits erfolgte Lehre in den Blockpraktika der Studierenden zu würdigen, indem alle Blockpraktika, die zum Zeitpunkt der Absage bereits zu mindestens 50% absolviert waren, ausnahmslos anerkannt werden.

  2. Wir fordern, dass, sofern nicht in Präsenz möglich, Nachholmöglichkeiten für die Blockpraktika angeboten werden, um sowohl bereits angefangene als auch in der aktuellen, vorlesungsfreien Zeit noch geplante Blockpraktika regulär absolvieren zu können. Diese Nachholmöglichkeiten sollten sowohl in digitaler Form als auch im Rahmen mit den Vertretern der einzelnen Kliniken abzusprechenden Äquivalenzleistungen (z.B. schriftliche Reflexionen und Ausarbeitungen) ermöglicht werden.

Wir danken dem Institut für Studien- und Ausbildungsangelegenheiten für das Engagement in der aktuellen Ausnahmesituation und die Beachtung unserer Forderungen. Bei Interesse stehen wir jederzeit für ein Gespräch über die obigen Punkte zur Verfügung.“

Schreibt uns immer gerne, wenn ihr Anliegen oder Probleme habt, für die wir uns im Namen der Studierendenschaft einsetzen sollen!

Eure Fachschaftsvertretung & euer Fachschaftsrat