Allgemeinmedizin – Sicher durch Famulatur, Praktikum, PJ und Staatsexamen

Kategorien: Allgemeinmedizin.

Titel: Allgemeinmedizin – Sicher durch Famulatur, Praktikum, PJ und Staatsexamen (1. Auflage)
Autor: A. Fidrich, G. Fobbe, M. Heißbrügge, H. C. Römer
Verlag: Elsevier
Link zur Verlagswebsite
Preis: 30 EUR
Seitenzahl: 261
ISBN: 9783437415647
Bewertung:

Inhalt

Das neu erschienene Lehrbuch (1.Auflage 2019) dient der Vorbereitung für Famulaturen, Praktika, PJ und dem Staatsexamen in der Allgemeinmedizin. Es ist besonders gut für den Einstieg und das Basiswissen rund um die Allgemeinmedizin geeignet. Es geht nicht nur um das klinische Wissen an sich, sondern auch um den Ablauf und die Gegebenheiten in der ambulanten Versorgung. Gerade in den ersten Kapiteln wird viel Grundwissen vermittelt beziehungsweise wieder ins Gedächtnis gerufen. Es werden Grundbegriffe der Allgemeinmedizin und Lehrmethoden des Stoffes vorgestellt, ebenso das Management einer Praxis. Obwohl dieser Teil schon relativ kurz gehalten ist, liest man trotzdem viel, was schon bekannt und offensichtlich klar ist. Anschließend werden sinnvollere Themen wie das Formularwesen, ärztliche Tätigkeiten wie Injektionen und eine „kleine Gerätekunde“ vorgestellt. Es ist sehr praktisch, bei Unsicherheit noch einmal schnell nachlesen zu können, was genau beachtet werden muss.  Da in Münster während des Studiums bereits viel Wert auf Arzt-Patienten-Kommunikation gelegt wird, ist das Kapital „das ärztliche Gespräch“ vor allem Wiederholung und etwas langatmig. Sehr gelungen dagegen ist das Kapitel „hausärztliche Behandlungsanlässe“, in dem die verschiedensten Krankheiten kurz mit Leitsymptomen, Differentialdiagnose, Diagnosekriterien sowie nicht-medikamentöser und medikamentöser Therapie aufgelistet werden. Es gibt einen guten Überblick, womit man es hauptsächlich in der hausärztlichen Versorgung zu tun hat. Ebenfalls sehr hilfreich finde ich das Notfallmanagement-Kapitel, weil es dir für ein Praktikum etwas mehr Sicherheit gibt, wie ein Notfall schnell erkannt werden kann und welche Maßnahmen zu treffen sind. Dieser Teil hätte für mich persönlich noch etwas ausführlicher sein können.

Mit 260 Seiten kann das Buch natürlich nicht wirklich tief in komplexe Krankheitsbilder eintauchen und stellt auch lange nicht das komplette Spektrum der Allgemeinmedizin dar. Das Buch zielt eher darauf ab, einen guten Überblick zu schaffen und einen Studenten etwas Vorbereitung für den Praxisalltag zu geben.

Didaktik

Das Buch wirkt sehr strukturiert und übersichtlich. Das liegt vor allem daran, dass es thematisch in sinnvolle Kapitel und Unterkapitel gegliedert ist und zusätzlich viele verschiedene Farben und unterschiedliche Schriftgröße verwendet werden. Außerdem gibt es sechs verschiedenfarbige Kästen, die während des gesamten Buches auftauchen: einer mit Lerntipps, in dem Merkhilfen und Tipps auftauchen, ein weiterer mit Prüfungsfragen, die als Beispielfragen dienen sollen um sich selbst zu testen, ein dritter mit „Cave“ um Verwechslungsgefahren oder Besonderheiten aufzuzeigen. Zusätzlich gibt es den „Merke“- Kasten mit Definitionen, kurzen Zusammenfassungen und logischen Zusammenhängen und einen Kasten mit Praxistipps für den klinischen Alltag. Ein letzter Kasten stellt klinische Fälle vor, was viele theoretische Anleitungen und Prozedere verständlicher macht und beispielhaft zeigen, wann etwas tatsächlich angewendet werden kann. Die Kästen bündeln gut die wichtigsten Informationen. Das Wissen wird so übersichtlich und optisch ansprechend vermittelt.

Persönlich haben mir die Lerntipps nicht so viel geholfen, aber die anderen Kästen waren sehr hilfreich. Was ich weniger gelungen finde, ist die Tatsache, dass zu den Prüfungsfragen keine Lösungen angegeben sind. So kann man sich zwar mit Beispielfragen testen, weiß aber nicht, ob die Antwort richtig ist und muss sie im Zweifel in einem anderen Lehrbuch nachschauen.

Abgesehen von den Kästen ist es ebenfalls positiv, dass es viele übersichtliche Schaubilder und Tabellen gibt, ebenso Bilder. So werden die wichtigsten Fakten zusammengefasst und einige Dinge dargestellt, die ohne Bilder schwer zu begreifen wären, zum Beispiel die Fixierung einer peripheren Verweilkanüle.

Preis/Leistung und Fazit

Der Untertitel des Lehrbuches „Allgemeinmedizin“ ist „Sicher durch Famulatur, Praktikum, PJ und Staatsexamen“, und das beschreibt es ganz gut. Es ist ein Einstieg, eine Vorbereitung auf den Klinikalltag, leicht geschrieben und gut verständlich. Es deckt viele verschiedene Themengebiete der Allgemeinmedizin ab. Es schafft es, dem Leser einen guten Überblick zu geben um sich den Alltag in der ambulanten Versorgung besser vorstellen zu können. Gerade für Studenten, die noch unsicher sind im Umgang mit Patienten und Personal und sich ein bisschen einlesen wollen, ist es zu empfehlen. Der Kauf des Buches ist aber absolut kein Muss und ist meiner Meinung nach eher fürs Praktikum und die Famulatur als fürs Staatsexamen geeignet, da es nicht sehr tiefgehende Inhalte vermittelt.