BASICS Dermatologie

Kategorien: Dermatologie.

Titel: BASICS Dermatologie (5. Auflage)
Autor: Dorothea Terhorst-Molawi
Verlag: Elsevier
Link zur Verlagswebsite
Preis: 24,00 EUR
Seitenzahl: 158
ISBN: 9783437421341
Bewertung:

Inhalt

Wer die BASICS Reihe kennt, wird hier Gewohntes finden: einen kurzen Allgemeinen Teil, einen langen Speziellen Teil und ein paar Fallbeispiele, in diesem Falle fünf an der Zahl.

Der Allgemeine Teil führt in die Grundlagen der Dermatologie ein, so sind neben Anatomie und Physiologie der Haut selbstverständlich die Effloreszenzenlehre, Details zur Untersuchung und dermatologischen Standardtests, sowie Grundlegendes zur dermatologischen Therapie vertreten.

Der Spezielle Teil führt strukturiert durch die verschiedenen Bereiche der dermatologischen Pathologien: Schwerpunkte sind hierbei auf die übergreifenden Themenbereiche Infektionen (inkl. sexuell übertragbarer Infektionen), entzündliche erythematosquamöse Dermatosen, Intoleranzreaktionen, Autoimmunkrankheiten, exogen bedingte Hautveränderungen, hereditäre Hautkrankheiten, Tumoren, Gewebs- und regionsspezifische Krankheiten der Haut (v.a. Hautanhangsgebilde) und Hautbeteiligungen anderer Erkrankungen gelegt. Ein kurzer Schwenk geht noch ins Gebiet der Gefäßerkrankungen und die Andrologie, bevor es zu den Fällen geht.

Die neue Auflage verspricht ein Update der Therapie bakterieller und viraler Hautinfektionen, einen Bericht über neue Therapeutika (z.B. in der Psoriasis-Therapie) und generell eine Überarbeitung vieler Themen.

Didaktik

Man könnte sagen, BASICS sei ähnlich aufgebaut wie Amboss im Studierenden-Modus. Kurz und knapp alles wichtige zu den verschiedenen Themengebieten, behandelt werden meist Epidemiologie, Ätiologie, Pathomechanismus, Diagnostik, Differentialdiagnosen, Therapie und (Sonder-)Formen der Erkrankungen, oft auch Komplikationen. Bei seltenen Erkrankungen oder speziellen Formen wird nur auf die formspezifischen Teilbereiche Bezug genommen. Bisweilen verwirrend sind in dieser Auflage die fünf verschieden Überschriftenarten, die eine hierarchische Gliederung schaffen sollen, aber manchmal eher stören. Am Ende eines jeden Kapitels, von denen jedes einzelne auf ein bis drei Doppelseiten abgehandelt wird, findet sich ein Merkkasten, der nochmal auf die wichtigsten Punkte hinweist. Diese Kästen helfen auch gut bei der Wiederholung von Inhalten und bei der Schwerpunktsetzung beim Lernen.

Da die Dermatologie ein primär visuelles Fach ist, helfen auch in der BASICS Reihe zahlreiche Fotos, sich die verschiedenen Hauterkrankungen auch tatsächlich visuell vorstellen zu können.

Die Fallbeispiele am Ende des Buches dienen zur Vergegenwärtigung des Gelernten und helfen wie jedes Fallbuch bei der Anwendung des Wissens und als Hilfestellung bei der Bearbeitung eines fachspezifischen Falls insbesondere bezüglich Vorgehensweise und Schwerpunktsetzung in der Anamnese/Diagnostik. Die gestellten Fragen werden direkt beantwortet, sodass die Fragen aufeinander aufbauen können und nicht wie in vielen Fallbüchern gebündelt gestellt und auf der nächsten Seite aufgelöst werden.

Preis/Leistung und Fazit

Mit 24€ ein kleines bisschen teurer als Vorauflagen, aber dennoch ein sehr erschwingliches Einführungsbuch in die Dermatologie. Wer BASICS mag, wird auch dieses Exemplar nicht missen wollen. Es wird natürlich ein grundlegender Rundumschlag der wichtigsten Bereiche der Dermatologie präsentiert, wer sich mehr Bebilderung wünscht oder besonderes Interesse an der Haut hegt, sollte sich aber eher ein anderes Buch suchen. Für die Studierenden, die erst einmal einen Überblick haben und grundsätzlich auf eine Prüfung vorbereitet sein möchten, die werden bei BASICS Dermatologie aber sicher nicht falsch liegen.