Die 50 wichtigsten Fälle, Chirurgie

Kategorien: Chirurgie.

Titel: Die 50 wichtigsten Fälle, Chirurgie (3. Auflage)
Autor: S. Güthoff, P.Harrer, I. Dützmann, S. Dützmann
Verlag: Urban & Fischer Verlag / Elsevier GmbH
Link zur Verlagswebsite
Preis: 29,00 EUR
Seitenzahl: 240
ISBN: ISBN 978-3-437-42664-3
Bewertung:

Inhalt

Diese 3. vollständig überarbeitete Auflage beinhaltet 50 klinisch relevante Fälle. Unter anderem: Akute Bauchschmerzen und Laktatanstieg, belastungsabhängiger akuter Thoraxschmerz, Bewusstlosigkeit und multiple Frakturen, vorübergehende Armschwäche, Kleinkind mit Bauchkrämpfen, Verbrennungen und akutes Abdomen.

Zusätzlich dazu gibt es getrennte Inhaltsverzeichnisse geordnet nach Krankheitsbildern bzw. Fachgebieten. Die Gliederung nach Krankheitsbildern beinhaltet u.a. Ilus, Humerusfraktur, Divertikulitis, chronische entzündliche Darmerkrankungen, Ösophaguskarzinom, Skaphoidfraktur, Wilms-Tumor, Wirbelkörperfraktur und zerebrovaskuläre Insuffizienz.

Bei der Gliederung nach Fachgebieten werden unter den jeweiligen Fachgebieten (u.a. Allgemeinchirurgie, Kinderchirurgie, Viszeralchirurgie, Unfallchirurgie) die jeweiligen Fälle (s.o.) angegeben.

Didaktik

Am Anfang jedes Kapitels/Falls wird dieser vorgestellt, indem die Anamnese und die Untersuchungsbefunde vorgestellt werden. Es folgen fünf Fragen, durch welche der eigene Wissenstand bereits geprüft werden kann und ein effektives Lernen erleichtert wird. Die Fragen beinhalten als erstes häufig: „Welche Verdachtsdiagnose stellen Sie? Welche Differentialdiagnosen kommen infrage?“. Diese Themen können auch gut in Lerngruppen erarbeitet oder abgefragt werden.

Jeder einzelne Fall wird untergliedert in beispielsweise Verdachtsdiagnosen, Diagnostik, Einteilung und Ursachen, Therapie und mögliche Spätfolgen. Diese Untergliederung ist angepasst an den jeweiligen Fall, wodurch man immer einen schnellen Überblick erhält und der Fokus auf das Wichtige geschaffen wird.

Darüber hinaus gibt es zwischendurch häufig „Merke“-Kästen und am Ende jedes Falls eine Zusammenfassung. Die wichtigen Stichpunkte werden hervorgehoben, da sie fett gedruckt sind.

Gerade wenn es um bildgebende Diagnostik geht werden die Abschnitte durch qualitativ hochwertige Abbildungen ergänzt. Sofern es angebracht ist, wird die Übersichtlichkeit noch durch meist übersichtliche Tabellen ergänzt.

Preis/Leistung und Fazit

Die Optik scheint eher wie ein kleines Heft oder bestenfalls Büchlein, sodass der Preis zunächst übertrieben scheint. Allerdings ist es durch die gute Strukturierung und die gut ausgearbeiteten Fälle ideal für die Vorbereitung für das mündliche Staatsexamen geeignet. Darüber hinaus ist es sicherlich auch während Famulaturen und des PJs sinnvoll, da es eine gute Verknüpfung zwischen theoretischen Grundlagen und klinischem Alltag bereithält.

Es bietet einen guten Überblick über die wichtigsten Themen. Selbstverständlich erhebt das Buch keinen Anspruch auf Vollständigkeit des komplexen Themengebietes Chirurgie, sodass es sich eher nicht für initiales Lernen eignet.