Fallbuch Neurologie

Kategorien: Neurologie.

Titel: Fallbuch Neurologie (4. Auflage)
Autor: Roland Gerlach, Andreas Bickel
Verlag: Thieme
Preis: 49,99 EUR
Seitenzahl: 384
ISBN: 9783132417366
Bewertung:

Inhalt

Nach dem bekannten Konzept der Fallbücher aus dem Thieme-Verlag, kann man auch mit der Neurologie-Ausgabe die wichtigsten Krankheitsbilder dieses Fachbereiches anhand von klinischen Fallbeispielen näher kennenlernen und trainieren. Insgesamt 100 Fälle vom Schlaganfall bis zur Neuroborreliose und dem Chorea Huntington-Syndrom geben Einblick in das weite Feld der Neurologie und laden zum Nachdenken und Miträtseln ein. Das Buch gliedert sich in zwei Teile: Im ersten Teil werden die Fälle mit kurzen Beschreibungen vorgestellt. Zu jedem Fall werden dann etwa 3-6 Fragen gestellt, in denen zum Beispiel die Verdachtsdiagnose, nötige diagnostische Schritte, Befundung von MRT- oder CT-Bildern oder mögliche Therapieoptionen thematisiert werden. Das Buch ist als Arbeitsbuch konzipiert, sodass unter jeder Frage Platz für Notizen zur Antwort ist. Ergänzt werden die Fallberichte zum Teil von Fotos von klinischen Bildern, MRT-Bildern oder weiteren Untersuchungsbefunden wie EEG oder ENG. Im zweiten, deutlich umfangreicheren Teil des Buches finden sich dann stichpunktartig die Lösungen zu den Fragen zum jeweiligen Fall sowie ein ausführlicher Kommentar, in dem das jeweilige Krankheitsbild noch einmal aufgegriffen wird und Informationen zu Ätiologie, Klinik, Diagnostik, Differentialdiagnosen, Therapie und Prognose gegeben werden. Auch im zweiten Buchteil finden sich zahlreiche Abbildungen, anschauliche Infografiken sowie Übersichtstabellen zu verschiedenen Themen. Am Ende eines jeden Kapitels findet sich ein Kasten mit „Zusatzthemen für Lerngruppen“ – einigen Stichpunkten, die mit dem Fall in Verbindung stehen und in diesem Zusammenhang wiederholt werden könnten.

Didaktik

Das Buch ist sehr schön und übersichtlich gestaltet und lädt wirklich dazu ein, sich mit den präsentierten Fällen zu beschäftigen. Die für jeden Fall individuell gestellten Fragen thematisieren meist die wirklich relevanten Punkte und durch die stichpunktartigen Lösungen lassen sich die eigenen Lösungen schnell überprüfen. Merkt man dann, dass man bei einem Krankheitsbild Wiederholungsbedarf hat, bietet der Kommentar zumindest eine erste Möglichkeit, sich noch einmal intensiver mit einem Thema zu beschäftigen. Insgesamt eignet sich das Buch sehr gut für die Vorbereitung auf mündliche Prüfungen, da weniger das Faktenwissen in Form von Multiple Choice Fragen überprüft wird, sondern vielmehr das

Besonders hilfreich für den Gebrauch sind auch die verschiedenen Inhaltsverzeichnisse des Buches, in denen die (ansonsten bunt gemischten) Fälle unter verschiedenen Gesichtspunkten sortiert werden. So kann man zum Beispiel gezielt Fälle zum Thema Infektionskrankheiten oder Autoimmunerkrankungen des ZNS wiederholen, ohne das die exakte Diagnose im Vorfeld aufgelöst wird. Ebenfalls hilfreich ist die Kennzeichnung besonders schwieriger Fälle oder Fragen durch ein Ausrufezeichen: So ist gleich klar, dass dieses Wissen über den normalen Lernstoff hinausgeht und nicht unbedingt vertieft betrachtet werden muss.

Preis/Leistung und Fazit

Insgesamt finde ich das Fallbuch Neurologie trotz des recht hohen Preis auf jeden Fall empfehlenswert. Besonders lohnenswert ist es aber meiner Meinung nach vor allem für alle, die ein großes Interesse an der Neurologie haben, dann macht es wirklich Spaß sich durch die sehr gut aufbereiteten Fälle zu arbeiten und sein differentialdiagnostisches Denken zu trainieren. Um sich bloß auf das Bestehen einer Klausur vorzubereiten, gibt es sicherlich effektivere und schnellere Methoden. Außerdem sind die Fälle insgesamt recht anspruchsvoll, wenn man sich noch nicht viel mit der Thematik auseinandergesetzt hat, kann dies schnell frustrieren. Nichtsdestotrotz bin ich sehr überzeugt vom Konzept des Buches, das einen interessanten Einblick und guten Überblick über die wichtigsten Fallbeispiele aus der Neurologie gibt.