Kurzlehrbuch Pathologie

Kategorien: Pathologie.

Titel: Kurzlehrbuch Pathologie (3. Auflage)
Autor: Udo Kellner, Sven Olaf Frahm, Christian Mawrin, Matthias Krams
Verlag: Thieme
Link zur Verlagswebsite
Preis: 39,99 EUR
Seitenzahl: 547
ISBN: 9783132432178
Bewertung:

Inhalt

Das etwas länger geratene „Kurzlehrbuch“ ist mit 13 Kapiteln gefüllt. Darin wird zunächst die Allgemeine Pathologie mit den Grundlagen, sowie der Immunpathologie und der Entzündungslehre begonnen. Anschließend geht das Buch auf die spezielle Pathologie bestimmter Systeme ein. Dazu gehören das kardiovaskuläre System, Blut und lymphatische Organe, Respiratorisches System, Verdauungstrakt, das hepatobiliäre System mit der Pankreas sowie die Nieren und Harnwege. Anschließend folgen die Geschlechtsorgane, Mamma und Schwangerschaft, Haut, Nervensystem und Muskulatur, Sinnesorgane, Stoffwechselerkrankungen und neuroendokrines System und zuletzt Bewegungssystem und Weichgewebe. Dann folgt noch ein 6-seitiges Glossar. Das Inhaltsverzeichnis ist relativ fein gegliedert, sodass man leicht auch spezifischer lernen kann, ohne lange zu suchen. Trotz der hohen Seitenanzahl sind die Kapitel relativ kurz gehalten mit vielen gut aufgelösten Bildern und Abbildungen. Dennoch hätten es meiner Meinung nach durchaus mehr Bilder geben können, was aber von einem Kurzlehrbuch nicht unbedingt zu erwarten ist. Mit dem Buch inbegriffen bekommt man auch die Online-Version auf Via Medici durch einen Code-Zugang gestellt, was besonders für die iPad-Lerner sehr praktisch ist.

Didaktik

In allen von mir gelesenen Kapiteln waren zahlreiche Key-Points zu finden, die besonders zum Auffrischen und Wiederholen am Ende des Semesters sehr hilfreich waren. Auch gibt es viele „Merke-Boxen“, die schon während des ersten Lesens den besonders relevanten Inhalt hervorhebt. Sehr hilfreich waren meiner Meinung nach die kurzen anatomischen bzw. allgemeinen Informationen zu den beschriebenen Pathologien bzw. Systemen. Des Weiteren findet man in vielen Kapiteln Praxistipps und praktische Tabellen, die einem die klinische Bedeutung näherbringt (da ja nicht jeder von uns Pathologe wird). Die Tabellen sind aber der gewollten Kompaktheit des Buches geschuldet sehr klein und eher unübersichtlich. Sie sind zwar für einen Überblick gut geeignet, aber zum auswendig lernen eher zu wuchtig.  Zu Beginn jedes Kapitels wird auch eine pathologische Konferenz „nachgespielt“. Dort wird z.B. durch einen Internisten ein Fall vorgestellt, und durch den Beitrag von Radiologen und Pathologen wird letztlich die Diagnose des Patienten zusammengepuzzelt. Dies finde ich einen leichten Einstieg in die jeweilige Thematik, aber vermittelt wenig Wissen.

Preis/Leistung und Fazit

Das Buch ist zwar mit 547 Seiten nicht unbedingt ein sehr knackiges Kurzlehrbuch, deckt aber meiner Meinung nach alle wichtigen Themengebiete der Pathologie ab.  Es ist sehr übersichtlich aufgebaut und auch zum Nachschlagen gut geeignet. Manche Mängel, wie zu wenig Bilder oder relativ kleine Tabellen, sind dem „Kurzlehrbuch-Format“ geschuldet. Dennoch fasst es meiner Meinung nach das Grundlagenfach Pathologie, gut und übersichtlich zusammen und ist für die knapp 40€ durchaus eine Investition wert, besonders weil einen die Pathologie fast die gesamte Klinik begleiten wird.