Prometheus LernPaket Anatomie

Kategorien: Anatomie.

Titel: Prometheus LernPaket Anatomie (4. Auflage)
Autor: Michael Schünke, Wrik Schulte, Udo Schumacher
Verlag: Thieme
Link zur Verlagswebsite
Preis: 210,00 EUR
Seitenzahl: 1778
ISBN: 9783132425378
Bewertung:

Inhalt

Die „Prometheus Lernatlanten“ sind wohl die am Meisten genutzten Bücher in dem Fach der Anatomie. Sie werden mittlerweile in der 4. Auflage herausgegeben.

Das Paket gliedert sich in 3 Bücher zu den Themengebieten „Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem“, „Innere Organe“ und „Kopf, Hals und Neuroanatomie“. Zusätzlich sind in dem Komplettpaket noch 4 fast lebensgroße Poster von der Muskulatur eines Menschen und des Skeletts beinhaltet.

Die Gliederung erfolgt jeweils nach einem ähnlichen Schema. Nachdem zuerst über die Entwicklung und Embryologie der einzelnen Strukturen informiert wird, gliedern sich die Atlanten zum Bewegungsapparat und Kopf, Hals in einen passiven Teil mit den Knochen und einen aktiven Teil mit den Muskeln. Im Anschluss werden die Leitungsbahnen, die Topographie und die Schnittbilder thematisiert. Der Atlas zu den Organen ist nach den Organen in Thorax, Abdomen und Becken sortiert. Ebenfalls findet man am Ende des Atlas noch zusätzlich Organsteckbriefe mit kurzen Zusammenfassungen zu allen wichtigen Organen.

Didaktik

Prometheus zeichnet sich dadurch aus, dass der Fokus sehr stark auf Abbildungen gelegt wird. Meist gibt es jeweils nur kleine Texte zusätzlich zu den Abbildungen. Dementsprechend kann man auch zu jeder Struktur im menschlichen Körper eine Abbildung finden. Man muss für sich selber entschieden ob man sich mit dieser Methodik anfreunden kann. Teilweise wirken die Abbildungen sehr voll und es ist als Lernender schwer nachzuvollziehen was die wirklich wichtigen Namen und Strukturen sind. Durch die vielen Abbildungen sind die Topographie und die einzelnen Strukturen sehr verständlich dargestellt.

Ebenfalls versuchen die Autoren mit klinischen Bezügen, Röntgenbildern und anderen Schnittbildern eine Verknüpfung zur Klinik herzustellen. Damit soll der Zusammenhang zwischen der theoretischen Anatomie und den bildgebenden Fächern stärker herausgestellt werden.

Der Prometheus gibt einen guten Überblick über die Lage und zum Beispiel Ansatz und Ursprung von Muskeln. Jedoch sind die Bereiche der Neuroanatomie und der Inneren Organe für die Prüfungen des zweiten Semesters meiner Meinung nach nicht ausführlich genug. Gerade durch den Fokus auf viele Abbildungen, sollte man sich in der Neuroanatomie vielleicht noch ein zusätzliches Lehrbuch als Ergänzung besorgen.Meines Erachtens werden im Prometheus in der Neuroanatomie die funktionellen Systeme und bei den Organen die Funktionen zu spät oder nicht ausführlich genug beleuchtet. Viele Studierende holen sich hier zum Beispiel zusätzlich den Trepel.

Preis/Leistung und Fazit

Die Lernreihe gehört zweifelsohne zu den am Meisten genutzten Atlanten in der Anatomie. Auch wenn von vielen Professoren gesagt wird, dass es sich bei den Büchern nicht um Lehrbücher handelt, ist es dennoch für den Präpkurs gut geeignet. Insbesondere für Studierende, welche sehr gut mit Abbildungen lernen können, eignet sich diese Reihe hervorragend. Wer sich Zusammenhänge lieber aus Texten erschließen möchte, sollte jedoch vielleicht zu einem anderen Lehrbuch greifen.

Auch würde ich eher zum Komplettpaket greifen, als mir die Atlanten einzeln zu kaufen, gerade weil es noch die 4 Lernposter mit dazu gibt. Bei dem stattlichen Preis ist es vielleicht aber ratsam, auf eine gebrauchte alte Auflage zurückzugreifen, insbesondere da die 3. Auflage durchaus mit der 4. mithalten kann.